Spiegelfunktionen & Psychosomatik zwischen Mensch und Tier

July 5, 2020

 

 

Spiegelfunktion zwischen Gabi und ihrem Labrador Buddha

 

Um dieses Thema besser zu veranschaulichen, möchte ich gleich mit einem Fallbeispiel aus meiner Praxis starten. Dabei geht es um einen Labrador mit dem wunderbaren Namen Buddha.

 

Buddha gehört zu Gabi. Auffallend an diesem Fall war, dass jedesmal wenn Gabi einen Arthrose Schub im Bein verspürte, Buddha ebenfalls hinkte. Gabi konnte dies in vielen Fällen beinahe zeitgleich beobachten. Tierärztlich war Buddha abgeklärt und er litt tatsächlich an einer Form von Arthrose.

 

Als ich mit Gabi das 1. Mal am Telefon sprach, fragte sie mich ob Buddha’s Hinken einen Zusammenhang mit ihr haben könnte. Sie hatte bereits über Spiegelfunktionen zwischen Mensch und Tier gelesen und wollte sicher gehen, dass Buddha nicht irgendwelche Anteile von ihr übernahm und darunter litt.

 

Ich nahm also Kontakt zu Buddha auf und fragte ihn ob er mehr über darüber zeigen konnte. Seine Energie fühlte sich sehr stark an Gabi gekoppelt an. Ich fühlte eine starke emotionale Verbindung zwischen den beiden. Dies ist nichts aussergewöhnliches und meist der Fall wenn Mensch und Tier in einer enge Verbindung zusammen leben. Buddha zeigte mir Gabi als Hauptbezugsperson welche sich hauptsächlich um ihn kümmerte. Ich empfing das starke Gefühl von Fürsorge und Liebe seitens Gabi zu ihm. Er schien in sehr guten Händen zu sein. Ich bat Buddha mir mehr Informationen über das Hinken zu geben und fragte nach der Ursache.

 

Buddha zeigte mir, dass die Schmerzen im Bein in unterschiedlichen Situationen zum Vorschein kamen. Einerseits beim Einlaufen aber verstärkt wenn Gabi ebenfalls Schmerzen hatte. Es fühlte sich wellenförmig an. Nicht dauerhaft. Mal stärker, mal schwächer. Mir fiel auf, dass seine Erdung nicht sehr gut war und die Energie im Wurzelchakra allgem. etwas schwächer wirkte als in den übrigen Chakren (dies kann einerseits mit der Arthrose aber auch anderen Ursachen zu tun haben). Alles wirkte etwas schwammig und nicht genau erkennbar.

 

Ich fokussierte mich auf sein Energiefeld/Aura und das energetische Band zwischen ihm und Gabi. Es war wie bereits erwähnt ein sehr starkes Band zwischen den beiden. Als ich es genauer betrachtete, erhielt ich die Information, dass Gabi etwas wesentliches in ihrem Leben nicht auslebte. Etwas, was ihr wichtig war aber was sich nicht ausdrücken konnte. Bei diesem Impuls zog es mich zu Buddha und ich konnte erkennen, dass er einen Teil dieses Themas von Gabi übernahm und spiegelte.

 

Ich fragte Gabi ob bei ihr ein Lebensthema aktuell war welches nicht in die gewünschte Richtung lief oder stagnierte. Etwas was sie nicht leben konnte oder unbeweglich schien.

Gabi überlegte etwas und erzählte dann, dass sie allgem. eher etwas zurückhaltend im Leben war. Sie zog ihre beiden Söhne auf und unterstützte ihren Mann in praktischen allen Belangen die es gab. Sie war soweit glücklich mit ihrem Leben, traute sich jedoch nie so richtig mit ihren Wünschen hinauszutreten.

 

Sie wünschte sich seit vielen Jahren ihr Hobby, Gestaltung von Innenräumen, öffentlich anzubieten und andere Menschen zu beraten. Sie war zudem sehr kreativ und es machte ihr viel Freude mit Farben, Formen und Materialien neues zu erschaffen und Wohnungen & Räume damit zu verschönern.

 

Aufgrund der Tatsache, dass sie sich jedoch um alle Familienmitglieder ausgiebig und verantwortungsvoll kümmerte, blieb ich ihr keine Möglichkeit ihren eigenen Wünschen nachzukommen. Sie sah keine Möglichkeit den Schritt «nach draussen» zu tun.

 

Gabi erzählte weiter, dass sie sich Buddha sehr gewünscht hatte nachdem ihr alter Hund verstorben war. Sie fand Buddha über ein Inserat und als sie ihn vor Ort sah, spürte sie sofort eine starke Verbindung zu ihm. Dieses «spezielle Etwas» war sofort vorhanden.

 

 

Begünstigt eine starke Verbindung zwischen Mensch und Tier Spiegelfunktionen?

 

Ist eine starke gefühlsmässige Bindung zwischen Mensch und Tier vorhanden, besteht oftmals eine nicht zu unterschätzende Möglichkeit, dass das betreffende Tier mit demjenigen Menschen eine Spiegelfunktion austrägt. Starke Herzensverbindungen zwischen Mensch und Tier begegnen mir relativ oft bei Spiegelfunktionen.

 

Nicht jede Spiegelfunktion setzt jedoch ausnahmslos eine starke gefühlsmässige Verbindung voraus, manche laufen auch viel subtiler ab. Sind aber Hinweise vorhanden indem Mensch und Tier eine ähnliche Verhaltensweise, ein Gefühl oder eine Beschwerde aufzeigen, kann dies auf eine Spiegelfunktion hindeuten.

 

 

Psychosomatik, Chakras und Spiegelfunktion bei Mensch und Tier

 

Arthrose in diesem Fall drückte aus, dass Gabi nicht so vorwärts gehen konnte, wie sie sich dies im Innersten wünschte. Für sie war es schwierig sich durchsetzen und für ihre Wünsche einzustehen, welches für ein Themenbereich des Wurzelchakras steht.

 

Das Wurzelchakra steht wiederum mit den Beinen in Verbindung und für Problematiken in dieser Körperregion. Also, im wahrsten Sinne des Wortes mit Situationen, in denen wir nicht «weitergehen» können. Weiter steht das Wurzelchakra allgemein für Sicherheit, Stabiliät, Vertrauen, Erdung, Stärke usw.

 

Arthrose aus psychosomatischer Sicht kann für eine Thematik stehen, die über einen längeren Zeitrahmen läuft und oftmals an das eigene Familiensystems verknüpft ist.

Man könnte auch sagen: jemand steht im Dienst der Familie oder der Familienmitgliedern. Dies in Verbindung mit einem starken Verantwortungsgefühl gegenüber diesen. Was sich bei Gabi In Beziehung zu ihren Söhnen und dem Ehemann zeigte, aber auch in Verbindung zu Buddha selbst.

 

Da Buddha gefühlsmässig stark mit Gabi verbunden ist, ist es wahrscheinlich, dass er ihr mit dem Hinken ein eigenes Thema aufzeigte. Die Thematik: nicht zu seinen Bedürfnissen stehen oder aufgrund Anderer (Mensch, Tier oder weiteren Gegebenheiten) den Schritt Richtung eigener Bedürfnisse, Wünsche NICHT zu tun, kann sich mit Problemen im Bewegungsapparat, u.a. in den Beinen ausdrücken.

 

 

Spiegelfunktionen bei übernommenen Gefühlen seitens des Halters

(z.B. Unsicherheit, Angst usw.)

 

Nicht alle Spiegelfunktionen werden so klar aufgezeigt. Spiegelfunktionen können sich in Form körperlicher Beschwerden jedoch auch anders ausdrücken, z.B. in übernommenen Gefühlsanteilen seitens des Menschen wie Unsicherheit, Angst vor bestimmten Dingen, Aggressivität usw.

 

Ein typisches Bsp. sind Hunde, die draussen auf dem Spaziergang verunsichert auf bestimmte Situationen reagieren und der dazugehörende Mensch selbst eine solche Unsicherheit in sich trägt.

 

Beim Menschen kann diese innere Unsicherheit aus einem völlig anderen Lebensbereich oder aus der Kindheit stammen. Trotzdem überträgt sich dies unbewusst auf den Hund welcher anschliessend unsicher in diversen Situationen reagiert.

 

In Fällen, in welchen ein Mensch immer wieder der «gleiche Schlag» Tier anzieht, zeigt sich dies offensichtlich.  Treten immer wieder die gleichen Problematiken mit verschiedenen Tieren auf (obwohl die Tiere aus unterschiedlichen Würfen oder Ursprungsfamilien kommen), spiegeln diese Tiere oftmals ein Thema des Menschen wider.  

 

 

Zeigen sich alle Spiegelfunktionen zuerst beim Menschen und gehen anschliessend auf das Tier über?

 

Nicht alle Spiegelfunktionen manifestieren sich zuerst beim Menschen und gehen anschliessend auf das Tier über. Es gibt solche, die bereits auf unbewusster Ebene vom Tier übernommen werden und zuerst beim Tier manifest werden. Ohne beim Menschen ersichtlich zu sein. Dies kann mit der Tierkommunikation oder beim energetischen Arbeiten beim Tier abgefragt werden.

 

 

Wie kann mit Spiegelfunktionen umgegangen werden?

 

Bei klar erkennbaren Spiegelfunktionen zwischen Mensch und Tier ist es wichtig, dass der auslösende Part (meist der Mensch) an seinen seelischen oder körperlichen Themen arbeitet damit eine optimale Unterstützung zur Loslösung der Thematik vollführt werden kann.

 

  • Bitte beachte: bei jeder Art von körperlichen oder seelischen Symptomen sollte ein Tierarzt oder Tierheilpraktiker konsultiert werden damit eine optimale Behandlung gewährleistet ist.

 

 

Spiegelfunktionen endgültig lösen?

 

Es ist möglich mit Spiegelfunktionen energetisch zu arbeiten und ev. zu lösen. Es gibt jedoch keine Garantie, dass dies funktioniert, da je nach Ausgangssituation verschiedene Faktoren mitspielen die zuerst beleuchtet und gelöst werden müssen bevor die Spiegelfunktion aufgelöste werden kann.

 

Ich bin überzeugt, dass auf einer höheren Ebene eine Seelenaufgabe damit verbunden ist. Je nach Seelenaufgabe des Menschen und des Tieres ist es möglich damit zu arbeiten und die Lösung herbeizuführen. Oftmals setzt es einen Bewusstseinsprozess beim Menschen voraus. Das Erkennen der eigenen Anteile und die Transformation dessen ist sicherlich ein wichtiger Schritt in Richtung der Lösung.

 

 

Wie kannst du eine Spiegelfunktion oder einen blockierenden Teil deines Selbst erkennen?

 

Achte dich in deinem Alltag auf folgendes: Begegnen dir immer wieder die gleichen Menschen, Tiere, Situationen oder Problematiken? Gibt es etwas was sich wie ein roter Faden durch dein Leben zieht? Gibt es Parallelen? Wenn ja und sich ähnliche Anteile bei deinem Tier zeigen, könnte es sich um eine Spiegelfunktion handeln.

 

 

 

Du möchtest mehr über Spiegelfunktionen zwischen Mensch und Tier erfahren?

 

 

Nimm am kostenlosen Webinar am 19. September auf 19:30 teil! 

 

Über folgenden Link kannst du dir einen Platz sichern:

 

https://mentalmittierenreden.lpages.co/webinar-spiegelfunktionen-psychosomatik/

 

 

 

 

 

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Neuste  Blogartikel

December 4, 2019

Please reload