Wenn Tiere uns spiegeln

December 4, 2019

 

 


 
Spiegelfunktionen zwischen Mensch und Tier passieren relativ oft. Und sie passieren aufgrund unterschiedlichen Faktoren.

 

Spiegelfunktionen bedeutet: ein Tier übernimmt Aspekte eines Menschen (meist bei nahestehenden Verbindungen) und lebt diese für seinen Menschen aus. Dies können bewusste oder unbewusste Gefühle des Menschen sein, bestimmte Verhaltensweisen, Krankheiten usw.

 


Typische Beispiele für Spiegelfunktionen sind:

 

  • Der Hund welcher auf dem Spaziergang mit Unsicherheit oder Ängstlichkeit beim Annähern fremder Hunde reagiert sobald er Anspannung bei seinem Halter spürt.

  • Die Katze, die plötzlich die ganze Wohnung markiert um den übernommenen Stress des Halters zu reflektieren.

  • Das Pferd, welches plötzlich eine ähnliche oder gleiche Hauterkrankung wie sein Mensch entwickelt

  • usw.

 
Um Spiegelfunktionen zwischen Mensch und Tier genauer zu veranschaulichen, habe ich zwei Fälle aus meiner Praxis beschrieben:


Nikou und der ständige Stress beim Annähern fremder Hunde

 

Mira kontaktierte mich wegen Nikou, ihrem 5 – jährigen (normalerweise) lieben und umgänglichen Mischlingshund.  Nikou fing vor ca. 6 Monaten damit an fremde Hunde anzubellen. Er steigerte sich dann regelrecht in die Situation rein und Mira fühlte sich bei jedem Spaziergang total überfordert. Gemäss ihr, war in den letzten Monaten nichts spezielles vorgefallen und sie wollte wissen weshalb Nikou plötzlich so reagierte.

Sie erwähnte, dass Nikou immer schon etwas unsicher auf verschiedene Situation im Aussen reagiert hat. Jedoch gab es bis vor ein paar Monaten keine grossen Probleme deswegen.

Ich verband mich mit Nikou und das 1. was mir entgegenkam war folgendes: er wirkte sehr sensibel und schien ständig in Kontakt mit allen möglichen Energien zu sein. Er hatte sehr feine «Antennen» und Menschen sowie Tiere sahen aus seiner Sicht wie ausstrahlende Energiewesen aus, die ständig durch sein Energiefeld zogen. Ohne dies abgrenzen zu können.    

Verständlicherweise fühlte er sich deswegen je nach Situation überfordert und verunsichert.

Ich fragte Nikou weshalb er in letzter Zeit so stark auf annähernde Hunde reagierte, resp. was das Grundgefühl und der Auslöser dahinter war.

Nikou übermittelte mir, dass Mira eine grosse Unsicherheit in sich trug. Und diese in letzter Zeit verstärkt spürbar war. Dies wiederum verstärkte seine Unsicherheit.

Auf Nachfrage bei Mira und ob in letzter Zeit etwas spezielles vorgefallen war, was Unsicherheit oder Ängste bei ihr auslöste, erzählte sie mir, dass sie vor ca. 7 Monaten eine ungute Situation mit einem fremden Hund erlebt hat. Sie spazierte auf einem Waldweg als plötzlich ein fremder Hund auf sie zu rannte. Dies obwohl sein Halter ihn zurückpfiff. Sie bekam beim Anblick des Hundes Angst, da diese Situation mit einer vergangenen Situation verknüpft war. Der Hund rannte schlussendlich an ihr vorbei und es stellte sich als harmlose Situation heraus. Es befand sich einige Meter hinter ihr eine weitere Person, zu dem der Hund anscheinend gehörte. Mira nahm diese Person im 1. Moment nicht wahr. Es aktivierte jedoch eine grosse Unsicherheit und Erinnerung bei Mira.

Mira hatte in ihren Jugendjahren ein negatives Erlebnis mit einem grossen fremden Hund. Dieser Hund sprang sie ohne Vorwarnung an und kniff sie in den Oberschenkel. Es gab keine Verletzungen, jedoch erschrak sie sehr und mied seit diesem Erlebnis Situationen mit grossen fremden Hunden.

Alles wies auf eine Spiegelfunktion zwischen Mira und Nikou hin.

Nikou hatte bereits von seinem Wesen her eine starke Sensibilität. D.H. er nahm verhältnismässig viel von anderen wahr. Nun reagierte Mira, seine Bezugsperson, plötzlich verunsichert. Dies vor allem bei der Begegnung mit fremden Hunden. Dies übertrug sich sofort auf Nikou. 
 


Ein weiteres Fallbeispiel für eine Spiegelfunktion:

Schemesch und die übernommenen Aggressionen meinerseits

Diese Spiegelfunktion passierte mir und meinem Kater Schemesch. Ich hatte vor längerer Zeit eine sehr ungute Situation mit meinem damaligen Chef. Ich arbeitete in einem Angestelltenverhältnis und mir wurde infolge Restrukturierung ein neuer Chef vor die Nase gesetzt. Dies war an und für sich kein Problem. Jedoch entpuppte sich dieser Chef nach mehreren Monaten als sehr machtgierig und egoistisch.

Dies ging soweit, dass ich unglaublich viel Widerstand und Aggressionen in mir aufbaute. Ich fühlte mich in diesem Angestelltenverhältnis stark unterdrückt und es wurde mir jeglicher Freiraum genommen. Dies spitzte sich nach einigen Monaten so dermassen zu, dass ich körperlich krank wurde. Dieser Zustand zog sich dann über 6 Monate weiter.

Interessanterweise fing Schemesch 2 Monaten nach dem Ausbruch meiner Krankheit damit an, Aggressionen mit anderen Katzen auszutragen (er ist Freigänger). Er ist ansonsten ein sehr sozialer Kater und es gab nie Probleme im Umgang mit fremden Katzen. Im Gegenteil: er lud andere Katzen meist in unsere Wohnung ein (ohne mein Einverständnis :).

Ich hörte ihn oft draussen mit anderen Katzen mauzen und er jagte diese anschliessend sogar weg. Ich war überrascht über sein Verhalten, dachte mir jedoch nicht viel dabei.

Wenn ich mit ihm kommunizierte, zeigte er mir mit Nachdruck, dass er seinen Raum verteidige und sein Territorium abstecke. Da gäbe es nichts zu rütteln dran.  

Als er 2 Wochen später kränkelte und sich sein Immunsystem und die Schulter energetisch total geschwächt anfühlte, zeigte ich ihn bei meiner Tierärztin. Sie stellte verschiedene Bisswunden fest, eine u.a. an der Schulter. Sie meinte, dass er durch die Bisswunden wahrscheinlich einen Infekt eingefangen hatte. Er wurde anschliessend behandelt und es ging ihm zum Glück schnell wieder besser.

Ich erzählte dies meiner Mutter und sie bemerkte nur: es sei ja kein Wunder, dass Schemesch meine Aggressionen und «Territorium-Absteckung» übernehme.Da fiel bei mir endlich der Groschen.

Schemesch übernahm meine defensive Haltung und meine Aggressionen. Wir fühlten uns anscheinend ziemlich ähnlich. Mit einer gleichen Situation im Aussen:

Territorium-Verteidigung und Aggression

Nur das dies ursprünglich durch mich ausgelöst wurde. Ich fühlte mich als müsste ich ständig darum kämpfen mir meinen Raum zu schaffen. Und ich fühlte mich unglaublich unterdrückt durch äussere Einflüsse. Dadurch entwickelte ich Aggressionen gegenüber meiner Arbeitsstelle und meinem damaligen Chef.

Schemesch übernahm einen Teil von mir um mir dies vor Augen zu führen. Auch um dies mitzutragen, was natürlich eine der schlechtesten Varianten für uns beide war. Somit war der Part wieder bei mir.

Ich konnte durch diesen Hinweis endlich den Schritt weg von diesem Angestelltenverhältnis machen. Dadurch wurde Heilung bei uns beiden möglich.


 
Warum ist es wichtig, dass der Mensch an seinen eigenen Themen und Glaubenssätzen arbeitet?

Es gibt Problematiken, die sich erst lösen wenn der Mensch diese bei sich erkennt und bewusst damit umgeht. Dies kann z.B. eine ungute Jobsituation, eine konfliktgeladene zwischenmenschliche Beziehung oder eine andere schwierige Situation sein. Dies ist sehr vielfältig.

Auffallend ist, dass das Tier meist einen Teil dieser Gefühle oder körperlichen Beschwerden übernimmt und im Aussen zeigt. 


Dabei sind mir weiter folgende Hinweise aufgefallen:

Spiegelfunktionen können aufgrund Resonanz passieren, jedoch auch aufgrund hoher Sensibilität und damit verbundener fehlender Abgrenzung seitens des Tieres. Natürlich ist dies auch Resonanz. Jedoch eine andere Art von Resonanz.

Wenn ein Tier z.B. krank wird aufgrund übernommener Erkrankung seitens einer nahestehenden Person, resoniert dieses Tier mit den Persönlichkeitsaspekten des Halters und übernimmt diese. D.h. das Tier fängt an diese Teilaspekte für seinen Menschen zu leben und im Aussen zu zeigen.

Reagiert ein Tier aufgrund erhöhter Sensibilität auf seinen Menschen und fühlt die gleichen Gefühle wie sein Halter ist dies ebenfalls eine Spiegelfunktion. Jedoch passiert diese aufgrund starker Empfänglichkeit des Tieres sowie fehlender Abgrenzung dem Menschen gegenüber. In solchen Fällen kann oftmals mit unterstützenden Massnahmen wie Blütenessenzen oder Homöopathie gearbeitet werden, um die Abgrenzung des Tieres zu stärken.

Bei übernommen Krankheiten und einem stark resonierenden Energiefeld zwischen Mensch und Tier, braucht es oft den Menschen, der zusätzlich an sich selbst und den blockierenden Seelenanteilen arbeitet um diese grundlegend zu ändern oder zu lösen. Dies setzt nicht unbedingt voraus, dass ein Tier eine hohe Sensibilität hat. Diese Anteile resonieren auf einer unbewussten Ebene. Zumindest bis erkannt wird das eine Spiegelfunktion vorliegt. Es müssen beide Parteien, Mensch und Tier behandelt werden.

Bitte unbedingt beachten: natürlich muss bei allen problematischen Verhaltensweisen und Krankheit immer ein Tierarzt oder Tierheilpraktiker hinzugezogen werden!
 
 

Hohe Sensibilität und daraus resultierender Stress

Die Thematik hohe Sensibilität und fehlende Abgrenzung gegenüber äusseren Einflüssen begegnet mir relativ oft. Viele Menschen und Tiere scheinen so veranlagt zu sein. Die Fähigkeit, das Gegenüber zu spüren, ist im Kern eine tolle Fähigkeit. Kann jedoch sehr herausfordernd und stressig sein, wenn man nicht weiss wie damit umgehen. Ständig in den Emotionen anderer zu leben, kann die eigene Gefühlswelt durcheinanderbringen und verhindern, dass man sich mit sich selbst authentisch fühlt. Es ist verständlich, dass dies ein möglicher Stressauslöser ist. Auch bei unseren Tieren. Deshalb sollte diesem Thema bei Vorhandensein genügend Aufmerksamkeit geschenkt werden.
 


Warum passieren Spiegelfunktionen und wie können diese gelöst werden?

Jegliche Spiegelfunktion zeigt uns persönliche Themen auf. Diese dienen dazu uns weiter zu entwickeln und Blockaden zu beseitigen. Oftmals haben Spiegelfunktionen ihren Ursprung im emotionalen Bereich. Diese können sehr tief im Unterbewusstsein entspringen oder bereits ins Bewusstsein gekommen sein.

Wenn sich eine Spiegelfunktion bei deinem Tier bemerkbar macht, achte dich mal auf folgende Punkte:

  • Welche Gefühle sind bei dir aktuell vorhanden, z.B. hast du Angst vor Krankheit, Armut, Kündigung usw.

  • Fühlst du dich unter Druck, eingeengt, abhängig oder ansonsten gefühlsmässig blockiert?

  • Welche körperliche Beschwerden hast du?

  • Gibt es andere Menschen im nahen Umfeld mit denen dein Tier resoniert

 
 

Helfen Blütenessenzen bei Spiegelfunktionen?

In den oben beschrieben Fällen (Nikou und Schemesch) ist es sicherlich sinnvoll zusätzlich Blütenessenzen einzusetzen.


Bei Mira um den früheren Schock mit dem Hund zu verarbeiten und andererseits die innere Anspannung, resp. Angst vor genau dieser Situation (die Begegnung mit grossen Hunden) abzubauen.


Bei Nikou kann versucht werden eine bessere Abgrenzung gegenüber Mira zu entwickeln und übernommene Lasten zurückzugeben. Damit wäre der Part wieder bei Mira und sie hat die Möglichkeit dieses Erlebnis zu verarbeiten und ihre Unsicherheit zu lösen.


Bei Schemesch und mir habe ich den Schritt aus der unguten Jobsituation gemacht. Auch hier ist die Möglichkeit mit den gleichen oder ähnlichen Blütenessenzen zu arbeiten.


Dies gilt auch bei Tieren die in therapeutischen Funktionen eingesetzt werden (z.B. in Spitälern, Altersheimen, Hospitz usw.). Auch jegliche andere seelische Disbalancen können als Unterstützung bei Tieren eingesetzt werden.


 
-> Bei jeglichen Krankheiten und Verhaltensproblem kontaktiere bitte einen Tierarzt oder Tierheilpraktiker! Bitte beachte, dass eine körperliche oder seelische Blockade bei deinem Tier immer von einem Tierarzt oder Tierheilpraktiker untersucht werden sollte.

 

Spiegelfunktionen sind kein Grund dafür die vorhanden Thematiken nicht durch einen Tierarzt oder Tierheilpraktiker zu behandeln. Es dient lediglich dazu Anhaltspunkte zu geben.

 


Du möchtest mehr über Spiegelfunktionen zwischen Mensch und Tier erfahren oder selbst lernen mit deinem Tier auf non-verbaler Ebene zu kommunizieren?


Hier geht es zu meinem Kursangebot:

 

https://www.mentalmittierenreden.com/basisausbildung-tierkommunikation

 
 
 
 
 
 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Neuste  Blogartikel

December 4, 2019

Please reload