Tierkommunikationsübung: Über die Herzebene miteinander kommunizieren


Gerne stelle ich dir heute eine einfache Übung vor mit der du selbst versuchen kannst einen mentalen Kontakt zu einem deiner Tiere herzustellen:

Nimm dir 10 Min. Zeit für dich und suche dir einen bequemen Platz wo du ein bisschen Ruhe hast 😁

1. Dann atme ein paar mal tief ein und aus und stelle dir vor wie du alle belastende Gedanken und Gefühle wegatmest. Bei jedem Einatmen nimmst du frische, positive Energie in dich und deinen Körper auf. Beim Ausatmen gibst du alles belastende weg. Nimm dir genügend Zeit bis du dich wohl mit dir selbst fühlst und du mit der Aufmerksamkeit jetzt im Moment bist.

2. Als nächstes konzentriere dich auf deinen Herzensbereich und atme auch dort ein paar mal ganz tief ein und aus. Spüre wie sich dein Brustkorb ausweitet und es viel Platz in deinem Herzen gibt. Bleibe einen Moment in deinem Herzen und achte darauf wie sich dies für dich anfühlt.

3. Nun denke an ein Tier von dir und bitte dieses Tier in Gedanken darum näherzukommen (z.B. indem du gedanklich seinen Namen rufst).

4. Lasse dein Tier näher kommen und beobachte es zuerst nur einen Moment lang. Wie nimmst du die Präsenz von deinem Tier wahr? Siehst du ein Bild von deinem Tier? Oder fühlst du einfach seine Präsenz? Wie fühlt sich das an? Wenn du dein Tier siehst, wie steht es zu dir? Wie ist seine Körperhaltung? Steht es offen zu dir oder wirkt es unsicher? Kann es kaum warten in Kontakt mir dir zu treten? Oder fühlt es sich ruhig und gelassen an?

Lasse das einen Moment auf dich wirken und sage dann deinem Tier in Gedanken, dass du nun gerne Kontakt mit ihm aufnehmen möchtest und du dich sehr darauf freust.

5. Stelle dir nun vor wie dein Herz sich mit dem Herz des Tieres verbindet, z.B. in Form eines Regenbogens oder eines energetischen Bandes, das euch ganz stark miteinander verbindet.

Lasse dir genügend Zeit diese Verbindung entstehen zu lassen. Vielleicht sieht diese Herzverbindung mit deinem Tier auch ganz anders aus als wie von mir vorgeschlagen/beschrieben. Jede Art von Verbindung ist richtig und entsteht aus den Bildern oder Gefühlen die in dir selbst aufkommen.

5. Bleibe ein paar Minuten in dieser bewussten Herzensverbindung mit deinem Tier. Du musst nichts machen, einfach nur sein und annehmen was kommt.

Geniesse diesen kurzen bewussten Moment mit deinem Tier.

Wenn du etwas von deinem Tier empfängst, ist es auch gut. Nimm es einfach wahr.

6. Dann fokussiere dich langsam wieder auf das Hier und Jetzt und öffne langsam deine Augen.

Neuste  Blogartikel