Frühere Leben bei Tieren: Wie die Seele eines freilebenden Wildschweines in einem neuen Körper als smarter Hauskater wiedergeboren wurde

March 1, 2018

Meiner Erfahrung nach haben Tiere gleich wie wir Menschen frühere Leben und können auch "Altlasten" von sog. früheren Leben in das Heute mitbringen. Ich hatte mich bis vor einigen Jahren noch nicht so intensiv mit diesem Thema auseinandergesetzt, jedoch begegneten mir immer wieder Tiere die frühere Leben zeigten und bei denen ich Zusammenhänge zwischen körperlichen Symptomen, Krankheiten und Verhalten erkennen konnte. Liegen solche "Verknüpfungen" zu einem früheren Leben vor, ist es sicherlich wichtig mit diesen Anteilen zu arbeiten und eventuelle Ursachen für ein problematisches Verhalten oder Krankheit zu berücksichtigen damit diese gelöst werden können.  

 

Dazu ein Fallbeispiel von meinem eigenen Kater Schemesch: 

 

(Bitte beachte, dass dies ein individuelles Einzelergebnis ist und es immer wichtig ist bei allen Arten von Symptomen oder komischen Verhaltensweisen von Tieren einen Tierarzt, Tierheilpraktiker oder Tierverhaltenstherapeut dazu zu ziehen!)

 

Mein Kater Schemesch gewöhnte sich im Alter von ca .12 Wochen sehr schnell in meiner Familie ein. Mir fiel jedoch auf, dass er stets mit „Vollgas“ über sein Futter stürzte und unglaublich schnell alles in seinen kleinen Körper reinstopfte. Er frass so viel auf einmal, dass sein Bauch anschliessend kugelrund war und er das Futter manchmal wieder erbrach. Ich versuchte es mit kleineren Portionen, was jedoch von meinem Tagesablauf her schwierig zu gestalten war, da ich nicht regelmässig Zuhause war. Weiter liess ich ihn vom Tierarzt untersuchen, welcher ein leichtes Herzgeräusch bei ihm feststellte und mir riet, ihn im Auge zu behalten und regelmässig in die Kontrolle zu kommen.

 

Da mich diese Situation nicht wirklich glücklich machte, entschloss ich mich ihm Heilenergien zu senden und ihn nachzufragen warum er immer so über sein Futter her stürzte (Futter war schliesslich immer reichlich da und ich kannte auch seine Herkunftsfamilie bei denen er sehr liebevoll aufwuchs und die sich mit ganzem Herzen um ihn kümmerten).

 

Bei der Kontaktaufnahme machte es sofort einen Link zu einem früheren Leben von Schemesch. Ich sah ihn als Wildschwein :-) durch einen Wald laufen (vom Gefühl her irgendwo im früheren Deutschland) und ich spürte seinen starken Drang Nahrung aufzunehmen und das er ev. nicht überleben würde wenn er nicht genug Nahrung fand. Gleichzeitig nahm ich eine starke Verbindung zur Natur und diesem Leben in diesem Körper wahr. Ich schickte bewusst Heilenergie in diese alte Verbindung und bat darum, dass sich sein Fressverhalten seinem jetzigen Leben anpassen würde und er essen geniessen konnte und nicht jedes Mal in diesen Überlebensinstinkt-Modus fallen musste. Die Heilenergie arbeitete und ich hatte dein Eindruck als löse sich etwas. Einige Minuten später veränderte sich die „Szene“ im Wald plötzlich und ich sah wie Jäger auftauchten und er davonrannte. Ich fühlte einen sehr starken Überlebensinstinkt der seinen Körper übernahm und wie ihm bewusst war, dass sein Leben davon abhing ob ihm diese Fluch gelang oder nicht. Dann sah ich wie einer der Jäger schoss und sein Herz traf. Dann endete diese „Erinnerung“ und es floss erneut ganz viel Heilenergie in diese Verbindung/früheres Leben. Ich beobachtete wie sich alles Alte löste und in sich eine Balance herstellte.

 

Mir war bewusst, dass dieses alte Leben ihn dazu animierte hatte,  soviel Nahrung wie möglich innerhalb kürzester Zeit in sich aufzunehmen, da in seiner Seele immer noch das alte Programm ablief. Das Thema mit dem Herz hatte für mich auch einen Zusammenhang mit seinem Tod als Wildtier.

 

In den nächsten Tagen konnte ich eine Veränderung an seinem Fressverhalten feststellen. Ein paar Wochen später hatte sich seine Nahrungsaufnahme praktisch normalisiert. Ich liess ihn ein weiteres Mal vom Tierarzt untersuchen, welcher dieses Mal ganz zufrieden meinte, dass keine Herzgeräusche mehr hörbar seien und ich einen gesunden Kater hätte.

 

Interessanterweise liebt Schemesch auch noch in seinem jetzigen Leben als Kater die Natur und den Wald über alles. Er ist manchmal tagelang im Wald unterwegs (da ich an einem Waldrand wohne) und versorgt sich regemässig mit Tieren die er draussen in der Natur erbeutet. Diese starke Verbindung zur Natur und der direkten natürlichen Nahrungsaufnahme ist ihm in diesem Leben erhalten geblieben :-)

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Neuste  Blogartikel

December 4, 2019

Please reload